Neubau buddhistische Tempelanlage Dhakpo, Frankreich

Architekt Willi Kröger, Darmstadt
Bauherr Dhakpo Kaagju Ling; Projet de l'Institut
Objekt Tempel mit angeschlossener Bibliothek
Baukosten ca. 1,0 Mio. Eur
BRIH 3.000 m3
Bauzeit 2000-2002
Bearbeiter Johannes Schlier, Andreas Bilz
Bei diesem Projekt handelt es sich um die Erstellung einer Vorstudie zur Dimensionierung einer buddhistischen Tempelanlage, bestehend aus einem Versammlungsgebäude (34 x 28 m) und einer mehrgeschossigen Bibliothek (17 x 35 m).

Es sollte ein System aus Brettschichtholzbindern entwickelt werden, mit dem es möglich ist, die beiden sehr unterschiedlichen Gebäude in einer Art Baukastensystem 'zusammenzustecken'. Dabei legen sich die teilweise über etwa 8,5 m spannenden Brettschichtholzbinder in Stützen, die aus 2 bzw. 4 quadratischen Holzprofilen zusammengesetzt werden. Da Haupt- und Nebenträger in der gleichen Holzstärke konzipiert sind, entsteht eine Kassettierung der Decke, die auch gestalterisch gewollt ist. Die Wände werden als vorgefertigte Holztafeln in die Skelett-Holzkonstruktion 'eingeschoben'. Der Anschluss des pagodenförmigen Daches an den streng rechtwinkligen Baukörper und die Gesamtaussteifung der Gebäude waren bei der statischen Entwurfsbearbeitung ebenfalls zu lösen.

Downloads

Projektblatt (pdf, 1.57MB)
×