Neubau einer Kindertagesstätte in Niddatal-Assenheim

Architekt Borchers, Metzner und Kramar, Darmstadt
Bauherr Stadtverwaltung Niddatal
Objekt Kindergarten in Holztafelbauweise
Baukosten 1,1 Mio. Euro
BRIH 4.500 m3
Bauzeit 2001-2002
Bearbeiter Marcus Müller, Jürgen Jansen
Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um den eingeschossigen Neubau einer Kindertagesstätte. Unser Büro hatte hier den Auftrag für die Tragwerksplanung incl. Bauphysik und Ausführungspläne Holzbau. Das Bauwerk gründet sich auf eine elastisch gebettete Bodenplatte. Aus Gründen der Bauphysik wurde die Bodenplatte unterseitig gedämmt und die Fußbodenheizung im ungedämmten Verbundestrich verlegt. Hierdurch erhält der Leichtbau die notwendige Masse, um ein schnelles Aufheizen im Sommer zu verhindern. Auch wurden aus Gründen des sommerlichen Wärmeschutzes die Holzständerwände und das Dach mit eingeblasener Zellulose gedämmt. Die tragende Konstruktion besteht teilweise aus Holzstützen mit Unterzügen, teilweise aus Holzständerwänden und Dachelementen in Tafelbauweise. Nur die zur Aussteifung notwendigen Innenwände sind in Tafelbauweise gefertigt. Die sonstigen Innenwände sind als normale Trockenbauwände ausgeführt. Das Flachdach besteht aus horizontal verlegten gedämmten Holztafeln. Das notwendige Gefälle für das Gründach wird durch eine Schalung auf Keilbohlen erreicht. Alternativ wurde eine Konstruktion in Holzplatten untersucht, jedoch wurde diese aus Kostengründen nicht verwirklicht.

Downloads

Projektblatt (pdf, 1.44MB)
×