Doppelhelix

Kulturgleis am Mainufer

Architekt Frank Flaskämper
Bauherr Magistrat der Stadt Offenbach am Main
Objekt Doppelhelix
Baukosten teilweise Sponsering
Bauzeit 2007-2010
Bearbeiter J. Jansen, A. Bilz
Im Rahmen der Gestaltung des Mainufers wurde das Projekt "Kulturgleis am Mainufer" das in Zusammenarbeit der Stadt Offenbach mit der "Hochschule für Gestaltung" betreut wird, durch die Errichtung der "Doppelhelix" weitergeführt. Der ursprüchlich Entwurf sah vor, dass sich die Helix frei aus dem Schienenstrang heraus 15 m hoch in den Himmel windet. Da die Helix im Hochwasserbereich des Mains mit möglichem Eisgang liegt, war es zur Aufnahme der Kräfte aus dem frei in den Himmel ragenden Kragarm erforderlich, die Anlaufkrümmung in einen Fundamentsockel zu integriert. Innerhalb der Schwellen sind die beiden Schienenstränge über Vierkantrohre biegesteif miteinander verbunden. Der durch die Mittelachse in den Himmel schießende Pylon gibt der Helix zusätzliche Stabiltät.

Höhe des Schienestrangs: 15,00 m
Länge des Schienenstrangs: 18,50 m

Downloads

Doppelhelix (pdf, 5.79MB)
×