Hinkelsturm

Errichtung eines Heimatmuseums in Darmstadt

Architekt Hochbau- und Maschinenamt, Darmstadt
Bauherr Magistrat der Stadt Darmstadt
Objekt Stahlkonstruktion in Turmruine
Bauzeit 1996
Bearbeiter Andreas Bilz, Jürgen Jansen
Das Bauvorhaben bestand darin, in einem letzten verbliebenen Rest der ehemaligen Darmstädter Stadtmauer, im sogenannten Hinkelsturm, ein Heimatmuseum einzurichten. Dabei sollte mit der vorhandenen Bausubstanz behutsam umgegangen werden und gleichzeitig ein optischer Übergang zu der gerade vorher fertiggestellten Stadtbücherei in direkter Nachbarschaft hergestellt werden. Man entschied sich deswegen für eine Stahl-Glas-Konstruktion. Das komplette Stahlskelett wurde dabei auf einmal in den Turm eingehoben und steht, unabhängig von dem Bruchstein-Außenmauerwerk innerhalb des Turmschaftes, auf 4 Ecken über der letzten Gewölbedecke aufgelagert. Die erschließende Außentreppe wurde nur mit Kernbohrungen an der Stadtmauer punktuell befestigt. Der optische Eindruck einer Turmruine wurde durch die sehr zurückhaltende Stahlkonstruktion gewahrt.

Downloads

Projektblatt (pdf, 2.08MB)
×