Haus Elisabeth

Umbau/Sanierung in Nieder-Ramstadt

Architekt H. Birli, Griesheim
Bauherr Nieder-Ramstädter Heime, Nieder-Ramstadt
Objekt Sanierung einer Gründerzeitvilla zu einer Tagesstätte für behinderte Kinder und Jugendliche
Baukosten 250.000 Euro
BRIH 2.000 m3
Bauzeit 1999
Bearbeiter Johannes Schlier, Andreas Bilz, Jürgen Jansen
Die vorgefundene Situation war eine dunkle, über Jahrzehnte verbaute Gebäudestruktur. Besonders im Dachgeschoss waren kleine, niedrige Wohnräume untergebracht. Im Zuge der Sanierung dieses denkmalgeschützten Gebäudes sollte das Raumkonzept überarbeitet werden und dabei helle freundliche Räume entstehen. Um die Anforderungen zu erfüllen, wurden erhebliche statische Maßnahmen erforderlich: die das Dach stabilisierende Kehlbalkenscheibe im Haupthaus war zu entfernen, im etwas später errichteten Anbau wurde eine durchgehende 'Panoramagaube' errichtet, die bestehenden Gauben wurden zu Schleppgauben mit verglasten Wangen umgebaut, tragende und stabilisierende Wandscheiben wurden entfernt. Um einen stützenfreien Dachraum zu erhalten, wurden die wegen Wegfall der Kehlscheibe mit U-Profilen verstärkten Mittelpfetten an zwei neu errichteten Binderkonstruktionen aufgehängt. Die augenscheinlich gute Substanz des Bestandes musste nur an einigen Stellen verstärkt bzw. ersetzt werden: die alte Holzbalkendecke über KG wurde durch eine Stahlbetondecke ersetzt, die sich stark unter einer Einzellast durchbiegende Holzbalkendecke über EG wurde wieder zurückgedrückt und stabilisiert, Teile des Daches, besonderes die überlasteten Kehlen des Zwerchhauses, mussten mit statisch ausreichenden Profilen ersetzt werden.

Downloads

Projektblatt (pdf, 1.45MB)
×