Hugenottenkirche Usingen

Umbau zur Stadtbücherei

Architekt Rittmannsperger und Partner, Darmstadt
Bauherr Stadt Usingen
Objekt Umbau und Sanierung der Hugenottenkirche in Usingen zur Stadtbücherei mit Saal
Baukosten 1,8 Mio. Euro
BRIH 3.900 m3
Bauzeit 1990-1993
Bearbeiter Johannes Schlier, Christian Breckner, Marcus Müller, Jürgen Jansen
Bei dem Bauvorhaben handelte es sich um den Umbau und die Sanierung der Hugenottenkirche aus dem Jahre 1702 zur Stadtbücherei für die Stadt Usingen. Das zentral gelegene Gebäude bot sich ideal für diese Nutzung an. Während der Bauphase kam noch der Wusch des Bauherrn hinzu, im OG einen Bürgersaal für ca. 80 Personen einzurichten. Bei den Entkernungsarbeiten wurde festgestellt, dass die Bausubstanz erhebliche Mängel aufwies. Die Unterzüge der Decke über dem Kirchensaal hatten sich um 37cm durchgebogen, da die Hängewerke im Dach die Lasten nicht ausreichend abtragen konnten. Für die neue Nutzung wurde nun der Kirchensaal durch Einzug einer neuen Flachdecke auf Rundstützen in EG und OG geteilt. Die Unterzüge der Decke über OG wurden in mehreren Schritten mit entsprechenden Pausen um fast 20cm hochgedrückt und über filigrane Stahlstützen auf die neue Decke abgelastet. Die Hängewerke im Dachstuhl wurden für die Dachlasten in einen doppelten stehenden Stuhl umgebaut und konnten so in ihrer historischen Substanz erhalten bleiben, da sie nicht mehr die Lasten aus der Decke abtragen mussten. Zur Erschließung des Saales wurde ein Aufzug eingebaut und die im Turm vorhandene Treppenanlage an die Saalnutzung angepasst.

Downloads

Projektblatt (pdf, 1.56MB)
×